Direkt zum Inhalt

Honorar

Laborreform

Wirtschaftlichkeitsbonus

Der Wirtschaftlichkeitsbonus wurde im Jahre 1999 im EBM eingeführt. Er hat zum Ziel, Anreize für eine wirtschaftliche Erbringung und Veranlassung von Laborleistungen zu schaffen. Da die bisherige Systematik und somit auch der Wirtschaftlichkeitsbonus die deutliche Zunahme der Laborleistungen in den letzten Jahren nicht aufhalten konnten, wurde auf Bundesebene ein Reformbedarf – insbesondere bei den Ausnahmekennnummern – gesehen.

Ausnahmeindikationen

Erläuterungen

Laborleistungen

Die Dynamik im Bereich Labor ist weiterhin ungebrochen. Bundesweit steigt der Umfang an Laborleistungen jährlich im Schnitt um fünf Prozent – und damit stärker als die morbiditätsbedingte Gesamtvergütung, aus der diese Leistungen finanziert werden. Das hat zur Folge, dass diese Leistungen aus der Regelversorgung gestützt werden müssen. Daher haben sich KBV und GKV-Spitzenverband nach langen Verhandlungen auf die erste Stufe der Laborreform zum 1. April 2018 geeinigt.

Erläuterungen

Hintergrundinformationen

Materialien

Honorarverteilung

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

Quartalsumsätze

Die Unterschiede in den Quartalsumsätzen eines Zweijahreszeitraums sind bedingt durch die allgemeine Honorarentwicklung sowie durch Sondereffekte – wie die Bildung oder Auflösung von Rückstellungen. Einzelheiten finden sich in der Auswertung des jeweiligen Quartals.

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

    2011

      Punktwerte

      2018

      1/2018

      2017

      4/2017

      3/2017

      2/2017

      1/2017

      2016

      4/2016

      3/2016

      2/2016

      1/2016

      2015

      4/2015

      3/2015

      2/2015

      1/2015

      2014

      4/2014

      3/2014

      2/2014

      1/2014

      2013

      4/2013

      Rechtsnormen

      Verträge

      Erläuterungen

      Formulare

      Honorarbericht

      KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
      19. Juli 2018