Direkt zum Inhalt

Ukraine
Gemeinsam handeln zählt.

rlp-docs4ukraine

Behandlung in Ihrer Praxis
Bitte melden Sie sich.

Wir von der KV RLP möchten unser Angebot "rlp-docs4ukraine" gerne mit Ihrer Unterstützung erweitern: Sie haben in Ihrer ärztlichen oder psychotherapeutischen Praxis Kapazitäten für die Behandlung ukrainischer Patientinnen und Patienten frei? Dann registrieren Sie sich für unsere Online-Übersicht. Das Meldeformular finden Sie im geschützten Mitgliederbereich. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind.

  • zum Formular (über KV-SafeNet* oder die Telematik-Infrastruktur)

Behandlungsangebot für ukrainische Geflüchtete
Ärztliche und psychotherapeutische Praxen in Rheinland-Pfalz

Медичні пропозиції для біженців з України
медичні та психотерапевтичні клініки землі Рейнланд-Пфальц

Ukrainische Flagge | © Believe_In_Me/iStockphoto.com

Unser Versprechen

Versorgung von Geflüchteten

Allgemeine Fragen und Antworten

Verordnung | Übergangsregelung

Leistungen

Aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtete Menschen haben nach dem Asylbewerberleistungsgesetz Anspruch auf folgende Leistungen:

  • ärztliche Behandlung bei akuten Erkrankungen und Schmerzzuständen

  • Versorgung mit Arznei- und Verbandmitteln

  • sonstige erforderliche Leistungen zu Genesung, Besserung oder Linderung von Krankheiten oder Krankheitsfolgen (zum Beispiel Heilmittel, Hilfsmittel)

  • Corona-Impfung (Coronavirus-Impfverordnung)

  • Schutzimpfungen gemäß der Schutzimpfungsrichtlinie

Werdende Mütter und Wöchnerinnen sind folgendermaßen leistungsberechtigt:

  • ärztliche und pflegerische Hilfe und Betreuung
  • Hebammenhilfe
  • Arznei-, Verband- und Heilmittel

Schutzimpfungen

Für Schutzimpfungen achten Sie bitte auf die jeweiligen Kostenträger und Berechtigten nach der Vereinbarung über den Sprechstundenbedarf (SSB) im Bereich der KV RLP:

  • Nicht-Berechtigte im SSB (zum Beispiel Sonstiger Kostenträger "Sozialamt" mit Berechtigungsschein und ohne Versichertenkarte) erhalten ein Kassenrezept mit dem Vakzin auf den jeweiligen Namen und Kostenträger der Patientin bzw. des Patienten

  • Berechtigte im SSB (zum Beispiel Sozialhilfeempfänger mit Versichertenkarte) sind Mitglieder der Krankenkassen und werden über den Sprechstundenbedarf versorgt.     

Materialien

Formulare

Die Verordnung erfolgt bei Arznei- und Verbandmitteln auf dem Muster 16. Bei anderen Leistungen wie Heilmittel werden ebenfalls die üblichen Formulare verwendet. Die jeweilige Kostenträgerkennung tragen Sie bitte analog dem Behandlungsschein ein.

Abrechnung | Übergangsregelung

Aktuelles

Kostenträger

Aufnahmeeinrichtungen

Bei Vertriebenen aus der Ukraine, die in den fünf Aufnahmeeinrichtungen des Landes Rheinland-Pfalz untergebracht sind, erfolgt die Abrechnung der vertragsärztlichen und vertragspsychotherapeutischen Leistungen aufgrund einer bereits bestehenden vertraglichen Vereinbarung mit der ADD Trier über die KV RLP. Die Aufnahmeeinrichtungen befinden sich in Hermeskeil, Kusel, Speyer, Trier und Bitburg.

Sozialhilfeträger

Bei Vertriebenen aus der Ukraine, die anderweitig untergebracht sind, erfolgt eine Kostenübernahme über die Sozialhilfeträger (Kreis- und Stadtverwaltungen). Hier kann dann ebenfalls die Abrechnung der erbrachten vertragsärztlichen und vertragspsychotherapeutischen Leistungen über die KV RLP erfolgen.

Die konkreten Möglichkeiten der Kostenübernahme von medizinischen Leistungen können in der Regel online bei den jeweiligen Stadt- und Kreisverwaltungen eingesehen werden.

Behandlungsschein bzw. Kostenzusage

In beiden Fallkonstellationen erhalten die zu behandelnden Personen entweder von der Aufnahmeeinrichtung oder von dem zuständigen Sozialhilfeträger einen Behandlungsschein bzw. eine Kostenzusage, mit dem bzw. der sie eine Vertragsärztin oder Vertragspsychotherapeutin bzw. einen Vertragsarzt oder Vertragspsychotherapeuten aufsuchen können. Die erbrachten Leistungen können dann auf Grundlage des EBM mit dem Behandlungsschein bzw. der Kostenzusage mit der KV RLP abgerechnet werden.

Eventuell andere vorgelegte Dokumente und Bescheinigungen, aus denen keine Kostenzusage für eine medizinische Behandlung hervorgeht, reichen für die Abrechnung von Leistungen nicht aus.

Notfälle

Für Abrechnungen von Leistungen in Notfällen verweisen wir auf unser Merkblatt "Asylbewerber und Sozialhilfeempfänger" sowie den "Musterantrag auf Kostenübernahme bei Notfällen":

Corona

Impfung

Aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtete Menschen haben ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort in der Bundesrepublik und somit gemäß § 1 Absatz 1 Nr. 2 Coronavirus-Impfverordnung auch einen Anspruch auf die Impfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Im Zweifel ist die Impfung als erste Impfung abzurechnen und zu dokumentieren.

Präventive Testungen

Darüber hinaus haben gemäß § 1 Abs. 2 Coronavirus-Testverordnung (TestV) auch nicht GKV-Versicherte Anspruch auf präventive Testungen.

Telefonischer Übersetzungsdienst

Ärztinnen und Ärzte und medizinisches Personal können für Konsultationen mit Geflüchteten aus der Ukraine den telefonischen Übersetzungsdienst „Dolmetsch Nothilfe: Ukrainisch“ in Anspruch nehmen. Dieser wird von einer Hotline kostenfrei zur Verfügung gestellt. Angeboten wird die Dolmetsch-Hilfe von Triaphon, einem gemeinnützigen Berliner Unternehmen und ist vor allem für nicht planbare ärztliche Behandlungen wegen akuter Beschwerden mit hoher Dringlichkeit vorgesehen. Triaphon stellt nach eigenen Angaben die "Dolmetsch-Nothilfe: Ukrainisch" zunächst bis zum 30. September 2022 zur Verfügung.

Registrierung

Arztpraxen registrieren sich einmalig im Vorfeld beim Anbieter und hinterlegen über ein Kontaktformular ihre Rufnummern. Außerdem müssen sie angeben, in welcher Funktion sie den Dolmetschdienst nutzen möchten – zum Beispiel als Ärztin bzw. Arzt oder Medizinische Fachangestellte bzw. Medizinischer Fachangestellter. Triaphon schaltet nach einer Prüfung die Rufnummern und damit den Zugriff auf den Service frei. Im Anschluss erhalten Praxen per E-Mail die Hotline-Nummer sowie weiterführende Informationen. Ab dann kann der Übersetzungsdienst jederzeit bei Bedarf mit den registrierten Rufnummern genutzt werden.

Weiterführende Links

Substitutionsplätze | Замісна терапія

Opioidabhängige Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, können auch in Rheinland-Pfalz suchtmedizinisch versorgt werden. Wo hier im konkreten Fall ein Substitutionsplatz verfügbar ist, kann über den Patientenservice 116117 erfragt werden.

Біженці з України з опіоїдною залежністю можуть також  проходити лікування в землі Рейнланд-Пфальц. Скориставшись сервісом для пацієнтів 116117, можна дізнатися про наявність місць для проходження терапії.

Patienteninformationen auf Ukrainisch | Інформація для пацієнтів з України

Stellenbörse

Jobportal
Berufsverband der freien Berufe (BFB)

Viele Geflüchtete aus der Ukraine suchen aktuell einen Job, darunter Ärztinnen und Ärzte, Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie medizinisches Personal. Im Jobportal des BFB können Praxen kostenfrei Anzeigen schalten.

Hilfe leisten

Ihr Versorgungsangebot: Eintrag auf Deutschlandkarte
MedWatch

Das Online-Magazin MedWatch sucht für den Aufbau einer interaktiven Deutschlandkarte Praxen, die aus der Ukraine Geflüchtete behandeln. Wenn Sie mit Praxiskontakt und weiteren Angaben aufgenommen werden möchten, finden Sie hier weitere Informationen:

Medizinische Vor-Ort-Unterstützung
Bundesärztekammer

Wenn Sie die medizinische Infrastruktur in der Ukraine und die medizinische Versorgung Geflüchteter in den Nachbarstaaten der Ukraine im Rahmen von internationalen Organisationen unterstützen möchten, können Sie sich online über die Bundesärztekammer (BÄK) registrieren.

Spendenaufruf
Bundesverband für Ambulantes Operieren e. V. (BAO)

Der BAO bittet um medizinische und sonstige Hilfe für Menschen auf der Flucht und im Kriegsgebiet. Er verweist dafür auf eine geprüfte Übersicht mit Informationen zu benötigtem Material und Sammelstellen.

*KV-SafeNet steht mit der Firma SafeNet, Inc., Belcamp, Maryland, USA, in keiner firmenmäßigen oder vertraglichen Verbindung.

KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
17. August 2022