Direkt zum Inhalt

17. Dezember 2018

STIKO empfiehlt Impfung gegen Herpes Zoster

GKV-Leistung erst nach Aufnahme in die Schutzimpfungs-Richtlinie

Das Robert Koch-Institut informierte in einer Pressemitteilung vom 13. Dezember 2018, dass die Ständige Impfkommission (STIKO) die Impfung gegen Gürtelrose in ihre Empfehlungen aufgenommen hat. Danach sollen alle Personen ab 60 Jahren die Gürtelrose-Schutzimpfung als Standardimpfung mit einem sogenannten Totimpfstoff erhalten. Für Personen mit einer Grundkrankheit oder Immunschwäche wird diese Impfung bereits ab einem Alter von 50 Jahren empfohlen (Indikationsimpfung).

Hinweis

Die Impfung gegen Gürtelrose wird erst zur Pflichtleistung der Gesetzlichen Krankenkassen, nachdem der Gemeinsame Bundesausschuss über deren Aufnahme in die Schutzimpfungsrichtlinie (Si-RL) entschieden hat. Bis dahin ist der Herpes-Zoster-Totimpfstoff privat zu verordnen und die Impfleistung privat zu liquidieren.

zurück
KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
20. Januar 2019