Direkt zum Inhalt

14. Januar 2022

STIKO empfiehlt COVID-19-Auffrischimpfung bei 12- bis 17-Jährigen

Empfehlungen zur Optimierung der Grundimmunisierung bei volljährigen Personen

Die STIKO empfiehlt ab sofort allen 12- bis 17-jährigen Kindern und Jugendlichen eine Auffrischimpfung gegen COVID-19. Zur Optimierung der Grundimmunisierung nach einmaliger Impfung mit dem COVID-19-Vakzin Janssen wird weiterhin ein mRNA-Impfstoff empfohlen.

Aufgrund der stark ansteigenden SARS-CoV-2-Fallzahlen durch die Omikron-Variante und den befürchteten Konsequenzen für das Gesundheitssystem in Deutschland sei eine Ausweitung der Impfkampagne erforderlich, schreibt die STIKO in ihrer Pressemitteilung. Die STIKO empfiehlt daher die Auffrischimpfung für 12- bis 17-jährige Kinder und Jugendliche mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty in der altersentsprechenden Dosierung (30 µg). Die dritte Impfstoffdosis soll in einem Mindestabstand von drei Monaten zur vorangegangenen Impfung verabreicht werden.

Der Schutz vor SARS-CoV-2-Infektionen durch die derzeit verfügbaren Impfstoffe nehme auch in der Altersgruppe der 12- bis 17-Jährigen nach wenigen Monaten ab, so die STIKO. Zudem sei die Wirksamkeit der Impfung im Hinblick auf die Verhinderung von symptomatischen Infektionen durch die Omikron-Variante im Vergleich zu Delta-Infektionen deutlich reduziert. Durch eine Auffrischimpfung werde der Impfschutz wieder verbessert und auch die Übertragungswahrscheinlichkeit von SARS-CoV-2-Infektionen reduziert.

Die STIKO weist darauf hin, dass die Datenlage zu Effektivität und Sicherheit der Auffrischimpfung bei 12- bis 17-Jährigen noch limitiert ist. Das Risiko für schwere Impfnebenwirkungen wird jedoch als sehr gering eingeschätzt; es sind Impfreaktionen zu erwarten wie nach der zweiten Impfstoffdosis bzw. der Auffrischimpfung bei 18- bis 25-Jährigen.

Grundimmunisierung nach Impfung mit COVID-19 Vakzin Janssen optimieren

Von der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) wurde im Dezember 2021 eine zweite Impfstoffdosis des COVID-19 Vakzins Janssen zur Zweitimpfung zugelassen. Die STIKO empfiehlt jedoch weiterhin allen volljährigen Personen, die eine erste Impfstoffdosis von Janssen erhalten haben, ihre Grundimmunisierung mit einer zweiten Impfstoffdosis mit einem mRNA-Impfstoff zu optimieren. Auch für die Auffrischimpfung im Mindestabstand von drei Monaten zur zweiten Dosis der Grundimmunisierung wird ein mRNA-Impfstoff empfohlen.

Die Beschlussentwürfe mit zugehöriger wissenschaftlicher Begründung sind in das vorgeschriebene Stellungnahmeverfahren an die Bundesländer und die beteiligten Fachkreise gegangen. Änderungen sind daher noch möglich.

zurück
KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
21. Januar 2022