Direkt zum Inhalt

3. August 2022

KBV: gematik muss Alternativen für Konnektortausch prüfen

Wegen drohender hoher Kosten und erheblicher Belastungen

Um hohe Kosten und erhebliche Belastungen durch den geplanten Konnektortausch in den Praxen zu vermeiden, pocht die KBV darauf, bestehende alternative Lösungen ernsthaft zu prüfen. Auf der Gesellschafterversammlung der gematik am Dienstag sei beschlossen worden, eine Alternativenprüfung zum Konnektortausch vorzulegen.

"Es muss alles auf den Tisch, damit wir Klarheit darüber haben, ob wirklich 130.000 Geräte mit Kosten von rund 300 Millionen Euro ausgetauscht werden müssen. An sinnvollen Alternativen müssten eigentlich alle Seiten ein Interesse haben – auch im Sinne der Nachhaltigkeit und des schonenden Einsatzes knapper Ressourcen", betonte KBV-Vorstandsmitglied Dr. Thomas Kriedel. Die gematik hatte in ihrer Stellungnahme bereits Fragen der KBV zum Konnektortausch beantwortet.

Auch die KV RLP befürwortet den völligen Verzicht auf den kostspieligen Konnektoraustausch. "Es müssen jetzt alle Anstrengungen unternommen werden, damit möglichst schnell der Software-VPN-Zugang vor Ablauf der verlängerten Zertifikate kommen kann", so Vorstandsmitglied Peter Andreas Staub.

Das BSI hält laut Medienberichten eine Weiternutzung der RSA‐Schlüssel in den Konnektoren bis Ende 2025 für vertretbar. Bisher hieß es, die RSA‐Schlüssel seien nur bis Ende 2024 vom BSI zugelassen. "Wenn dies der Fall ist, dann muss die gematik eine klare Aussage treffen, ob die Cloudlösung – die Telematik-Infrastruktur (TI) 2.0 – bis Ende 2025 umgesetzt ist. Die Hersteller wiederum müssen verbindlich erklären, ob sie ihre Software entsprechend aktualisieren können. Denn dann wäre der Konnektortausch gegebenenfalls komplett unnötig", führte Kriedel aus.

Damit der Fahrplan zur Einführung der TI eingehalten werden kann, müssen in Deutschland allein in den nächsten Monaten viele tausend Konnektoren in den ärztlichen und psychotherapeutischen Praxen vor Ort ausgetauscht werden. Allein in Rheinland-Pfalz sind es bis Ende dieses Jahres 857 Konnektoren.

Compugroup Medical senkt Preise für Konnektortausch

Unterdessen hat die Compugroup Medical (CGM) Grund angekündigt, sich an den anfallenden Kosten für den Konnektortausch zu beteiligen. Das Unternehmen hat den Preis für den Konnektortausch auf die Höhe des Erstattungsbetrags gemäß dem Schiedsgerichtsspruch abgesenkt. Für Ärztinnen und Ärzte sowie Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten fallen somit 2.300 Euro (inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer) an. Diese Preisanpassung gilt auch für alle Kundinnen und Kunden, die den Konnektortausch bereits bei der CGM beauftragt haben.

Weiterführende Links

zurück
KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
03. Dezember 2022