Direkt zum Inhalt

13. Oktober 2017

Grippeimpfung | Saison 2017/2018

KV RLP empfiehlt produktneutrale Verordnung

Die AOK RPS teilte mit Schreiben vom 7. Juli 2017 die Auffassung des Sozialgerichtes Hannover mit. Danach würden die von der AOK für die Saison 2017/2018 abgeschlossenen Rabattverträge trotz zwischenzeitlich geänderter Gesetzeslage und Vertragskündigung fortbestehen. Dies hat bei vielen Vertragsärzten zu Verunsicherungen geführt.

Das Schreiben der AOK – beziehungsweise das Vertragsverhältnis zwischen AOK und Impfstoffhersteller – hat jedoch keine relevanten Auswirkungen auf die bereits erteilten Informationen der KV RLP zur Grippesaison 2017/2018. Wie dort bereits mitgeteilt, ist im Regelfall der günstige trivalente Grippeimpfstoff zu beziehen. Unter Beachtung des Wirtschaftlichkeitsgebots können alle in Deutschland verkehrsfähigen Influenza-Impfstoffe verordnet werden.

Die KV RLP empfiehlt eine produktneutrale Verordnung ohne Aut-Idem-Kreuz:
"Grippeimpfstoff 2017/2018 mit Kanüle" oder "Grippeimpfstoff 2017/2018 ohne Kanüle".

zurück
KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
23. November 2017