Direkt zum Inhalt

20. November 2019

"Der Arzt im Geflecht des Rechts" – 3. Trierer Medizinrechtssymposium

Präsentationen zum Herunterladen

Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz und die Bezirksärztekammer Trier hatten sich gemeinsam mit der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz dazu entschlossen, ein 3. Trierer Medizinrechtssymposium zu organisieren. Die Veranstaltung fand am 13. November 2019 ab 14 Uhr im Ärztehaus in Trier statt.

Die Veranstaltung, die wiederum den Titel "Der Arzt im Geflecht des Rechts – ein Trierer Medizinrechtssymposium" trug, befasste sich erneut mit hoch aktuellen Themen des Gesundheitswesens. Über 60 Ärztinnen und Ärzte sowie Juristen nahmen an dem Symposium teil.

In einem Grußwort ging Dagmar Wünsch, Vizepräsidentin des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz, Koblenz, auf die verfassungsrechtliche Bedeutung der Menschenwürde und dem Persönlichkeitsrecht ein, die im Gesundheitswesen ein hohes Gut darstellten. Die Rechtsprechung habe seit den Entscheidungen zu den §§ 218 Strafgesetzbuch im Jahre 1975 bis heute das Recht auf Selbstbestimmung immer weiter gestärkt.

Rechtsanwalt Andreas Wermter, Mainz, referierte über das neue MDK-Gesetz. Der Arzt und Rechtsanwalt, Prof. Dr. Dr. Thomas Ufer, Hamburg, stellte eine Konzeption für Compliance am Krankenhaus vor. Von der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz, Mainz, referierten der Leiter der Rechtsabteilung, Mario Lowey, über "Regressfallen im Vertragsarztrecht" und Dr. Nadja Moreno, Leiterin der Abteilung Sicherstellung, über "Nachfolgeregelung und Praxisübergabe".

Rechtsanwalt Prof. Dr. Martin Spaetgens, Trier, stellte die Genossenschaft als möglichen Träger eines MVZ vor. Über die strafrechtlichen Konsequenzen bei Nichtbeachtung einer Patientenverfügung sprachen aus strafrechtlicher Sicht Generalstaatsanwalt Dr. Jürgen Brauer, Koblenz, und Justizrat Dr. Andreas Ammer, Trier, aus ärztlicher Sicht.

Weiterführende Links

zurück
KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
14. Dezember 2019