Direkt zum Inhalt

24. Juni 2020

COVID-19: Sicherstellung der Versorgung chronisch niereninsuffizienter Patienten – Verlängerung der Ausnahmeregelungen

KBV-InfoAktuell

Die KBV informiert in KV-InfoAktuell (Nr. 240) über die Verlängerung der Ausnahmeregelungen zur Versorgung chronisch niereninsuffizienter Patienten um drei Monate bis zum 30. September 2020. Diese wurden aufgrund der COVID-19-Pandemie eingeführt und sollten zunächst bis zum 30. Juni gelten.

Hintergrund

Aufgrund der COVID-19-Pandemie haben die Partner des Bundesmantelvertrages Ärzte (BMV-Ärzte) vereinbart, dass von den Vorgaben der Anlage 9.1 BMV-Ärzte (Versorgung chronisch niereninsuffizienter Patienten) und der Qualitätssicherungsvereinbarung zu den Blutreinigungsverfahren gemäß § 135 Absatz 2 SGB V befristet und unter bestimmten Vorgaben abgewichen werden kann. Auch die Zuschlagsziffern für Infektionsdialysen wurden an Infektionen mit COVID-19 angepasst.

Die Regelungen sind zum 23. März 2020 in Kraft getreten.

Weiterführende Dokumente

zurück
KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
10. Juli 2020