Direkt zum Inhalt

9. Februar 2018

Blutgerinnungs-Messgeräte (Koagulometer) zur Selbstkontrolle

GKV-SV ergänzt Indikation in Produktgruppe 21 im Hilfsmittelverzeichnis

Der GKV- Spitzenverband (GKV-SV) hat die Indikationen für die Verordnung von Blutgerinnungs-Messgeräten zur Patienten-Selbstkontrolle (PG 21.34.01.1) um eine weitere Definition ergänzt:

"Ein Blutgerinnungs-Messgerät (Koagulometer) sollte nur solchen Versicherten zur Verfügung gestellt werden, die

  • nach diagnostischer Abklärung und Ausschluss kausaltherapeutischer Optionen auf unabsehbare Zeit (in der Regel lebenslang) gerinnungshemmender Medikamente bedürfen, deren Einsatz gemäß Arzneimittelfachinformation eine regelmäßige Gerinnungskontrolle erfordert

und

  • bei denen eine Gerinnungskontrolle in der Häuslichkeit erforderlich ist,

zum Beispiel wegen Einleitung der Blutgerinnungsselbstkontrolle unmittelbar im Anschluss nach Implantation einer künstlichen-mechanischen-Herzklappe (mit und ohne Conduit) und Notwendigkeit einer dauerhaften Therapie mit oral einzunehmenden gerinnungshemmenden Medikamenten (Antikoagulantien)."

Weiterführende Links

zurück
KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
19. Juni 2018