Direkt zum Inhalt

9. Januar 2020

Änderung Heilmittel-Richtlinie

Diagnoseliste um Lymphdrainage bei Lipödem erweitert

Seit 1. Januar 2020 fallen manuelle Lymphdrainagen bei einem Lipödem Stadium I bis III (ICD-10-Kode E88.20 – E88.22) unter die Regelung des besonderen Verordnungsbedarfs. Somit werden bei Wirtschaftlichkeitsprüfungen die Kosten aus dem Verordnungsvolumen des Vertragsarztes herausgerechnet.

Die Aufnahme in die Diagnoseliste besonderer Verordnungsbedarf ist zunächst bis zum 31. Dezember 2025 befristet. Bis dahin sollen Ergebnisse aus der Erprobungsstudie zur Liposuktion vorliegen.

Heilmittel-Richtlinie angepasst

Die Heilmittel-Richtlinie wurde um die Diagnose Lipödem – auch ohne das Vorliegen eines Lymphödem – als Indikation für eine manuelle Lymphdrainage ergänzt.

Verordnungssoftware

Die Änderungen sind in den entsprechenden Stammdaten für die Verordnungssoftware verfügbar.

Weiterführende Links

Verwandte Themen

zurück
KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
18. Januar 2020