Direkt zum Inhalt

5. Dezember 2018

Änderung der Schutzimpfungs-Richtlinie

HPV-Impfung für Jungen jetzt Kassenleistung

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 20. September 2018 die Aufnahme der von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) für Jungen im Alter von neun bis 14 Jahren beschlossen. Dieser Beschluss ist seit 30. November 2018 in Kraft.

Wie bei der HPV-Impfung für Mädchen sind im Alter von neun bis 14 Jahren zwei Impfungen im Abstand von mindestens fünf Monaten notwendig. Sind die Impflinge bei der ersten HPV-Impfung im Alter von 15 Jahren oder älter, werden insgesamt drei Impfungen erforderlich. Die Nachholimpfung sollte bis zum Alter von 17 Jahren erfolgen. Ziel der HPV-Impfung von Mädchen und Jungen ist die Verringerung von durch HP-Viren hervorgerufenen Tumoren.

Die Impfleistung ist ab sofort Kassenleistung; der Impfstoff wird auf den Namen des Jugendlichen zu Lasten der zuständigen Krankenkasse verordnet.

zurück
KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
12. Dezember 2018