Direkt zum Inhalt

1. August 2012

Niederlassungsdoku | Folge 3 – Abrechnung und Betriebswirtschaft

Beim letzten Mal hat die Niederlassungsberatung unseren angehenden Vertragsärzten geraten, den Beratungsservice der KV RLP in Anspruch zu nehmen. Mit diesem Service will man ihnen den Weg in die Niederlassung erleichtern. Denn wer vorher in der Klinik gearbeitet hat, dem sind Arzthonorare und die komplexe Abrechnung nicht vertraut. Auch das betriebswirtschaftliche Know-how zum Führen einer Praxis will gelernt sein. KV-TV hat die zwei Ärzte bei den Beratungsgesprächen begleitet.

Service

Lesefassung

Sprecherin: Dr. Marko Groth ist auf dem Weg zur KV. Um seine spätere Praxis optimal zu führen, hat er sich heute zu einem Beratungstermin angemeldet. Er will wissen, wie das mit der Abrechnung ganz genau läuft. Auch Dr. Vanessa Jürgens hat einen Termin. Sie hat sich mit Harald Allmendinger verabredet. Er bringt zukünftigen Vertragsärzten betriebswirtschaftliches Know-how bei. Maßgeschneidertes Fachwissen ist gefragt. Denn durch ständig wechselnde gesetzliche Rahmenbedingungen wird der niedergelassene Arzt vor besondere Anforderungen gestellt.

Ruth Venus | Abrechnung KV RLP: Wenn der Arzt wirklich aus der Klinik kommt, also reiner Kliniker ist und nicht irgendwo eine Weiterbildung gemacht hat bei einem niedergelassenen Vertragsarzt, dann hat er von der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung schlicht keine Ahnung. Nicht alle Leistungen, die ich im stationären Bereich erbringe, kann ich auch im ambulanten Bereich machen.

Dr. Vanessa Jürgens: Bisher war das ja immer einfacher, wenn man als Angestellter da tätig war. Also dürfen Sie mir das gerne mal von Grund auf erklären, was ich machen muss und wie das funktioniert.

Harald Allmendinger | Ressortleiter Beratung KV RLP: Also grundsätzlich kann man sagen, dass jede Investition, die für den Betrieb getätigt wird, steuerlich geltend gemacht werden kann.

Zunächst muss man feststellen, dass die meisten Mediziner keine betriebswirtschaftliche oder kaufmännische Ausbildung genießen in ihrer Ausbildungszeit. Wenn sie denn eine Praxis übernehmen, werden sie Unternehmer. Und als Unternehmer, das ist leicht nachzuvollziehen, sollte man sich zumindest mit grundlegenden Dingen der Betriebswirtschaftslehre oder des kaufmännischen Handels auseinandersetzen.

Und über dieses Drücken des steuerlichen Gewinns würde sich auch Ihr zu versteuerndes Einkommen verringern und Sie würden auf den Betrag von 10.000 Euro anteilig an Ihrem persönlichen Steuersatz Steuern nicht zu zahlen haben.

Sprecherin: Zu den Aufgaben der Berater gehört es auch, auf Potenziale hinzuweisen.

Dr. Marko Groth: Da haben Sie auch gerade etwas Interessantes angesprochen. Hausbesuch, jetzt zum Beispiel im Altenheim: Wenn mich da eine Pflegerin anruft und mich fragt, ob ich am Mittag Zeit habe, vorbeizuschauen, dann könnte ich die Sitzung abrechnen.

Ruth Venus | Abrechnung KV RLP: Korrekt. Das sind die Leistungen nach 01 410 bis 415. Und wenn wir uns das jetzt anschauen, tauchen die auf.

Wir müssen also praktisch jeden Arzt, egal welcher Fachgruppe, abholen abrechnungstechnisch da, wo er ist. Und das ist nicht unkompliziert. Weil wir uns ja auch jedes Mal in die Gebiete eindenken müssen. Aber wir sind ja eben Fachleute.

Dr. Vanessa Jürgens: Wäre es denn möglich, dass Sie mir eine Rechnung aufmachen, wenn ich Ihnen die Zahlen mitgebe? Dass ich einfach weiß, mit was für einem monatlichen zur Verfügung stehenden Geld ich rechnen kann?

Harald Allmendinger | Ressortleiter Beratung KV RLP: Ja, deshalb sind wir ja auch unter anderem hier zusammengekommen, weil das ja für die meisten Ärzte oder Übernehmer so ein bisschen die Kardinalfrage ist.

Sprecherin: Die Experten der KV helfen mit ihrem Know-how. Sie beraten auf dem Weg in die Praxis und auch danach stehen sie fachkundig bereit.

Harald Allmendinger | Ressortleiter Beratung KV RLP: Wir machen diesen Praxis-Check und machen Liquiditätsanalysen. Schauen dann auch, wenn Auffälligkeiten sind, wo diese herrühren könnten. Analysieren das. Nehmen dann auch den Sachverstand von anderen Abteilungen hinzu, sei es aus der Abrechnungsabteilung oder aus der Honorarverteilungsabteilung, um eben den Fehlern auf die Spur zu kommen. Grundsätzlich ist das größte Problem, dass man keinen Überblick über die Zahlungsflüsse hat und gegebenfalls im Privatbereich sich dann falsch disponiert und somit in ein Defizit hineindriftet.

Ruth Venus | Abrechnung KV RLP: Der EBM gibt ganz klar vor, welche Leistungen an diesen Schlüssel gekoppelt sind.

Wenn sie dann den Umfang sehen, dann sind sie schon erschüttert zum Teil. Und sagen "Um Gottes Willen. Das ist kompliziert." Aber es ist gar nicht so kompliziert. Und das ist auch unsere Aufgabe als Abrechner, dann zu sagen: Es gibt eine Systematik. Die Systematik erkläre ich dir und wenn du die Systematik verinnerlicht hast, dann ist es ganz einfach. Nur man muss sich damit befassen.

Sprecherin: Der Traum, als selbstständiger Arzt in eigener Niederlassung zu praktizieren, rückt näher. Dr. Vanessa Jürgens und Dr. Marko Groth wollen gut beraten an den Start gehen. Der Austausch mit den Experten ist wichtig, das hilft, Fehler zu vermeiden.

Und in der nächsten Folge: Der Zulassungsausschuss berät. Bekommen Dr. Vanessa Jürgens und Dr. Marko Groth ihre Zulassung? Denn erst mit der Zulassung dürfen sie gesetzlich krankenversicherte Patienten ambulant behandeln und mit den Krankenkassen abrechnen.

Filmothek

Das könnte Sie auch interessieren

zurück
KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
12. Dezember 2018