Direkt zum Inhalt

17. Juli 2017

Grippeimpfung | Saison 2017/2018

AOK-Vertragssituation kontra Gesetzeslage

Die AOK RPS teilte mit Schreiben vom 7. Juli 2017 die Auffassung des Sozialgerichtes Hannover mit. Danach würden die von der AOK für die Saison 2017/2018 abgeschlossenen Rabattverträge trotz zwischenzeitlich geänderter Gesetzeslage und Vertragskündigung fortbestehen. Dies hat bei vielen Vertragsärzten zu Verunsicherungen geführt.

Das Schreiben der AOK – beziehungsweise das Vertragsverhältnis zwischen AOK und Impfstoffhersteller – hat jedoch keine relevanten Auswirkungen auf die bereits erteilten Informationen der KV RLP zur Grippesaison 2017/2018. Wie dort bereits mitgeteilt, ist im Regelfall der günstige trivalente Grippeimpfstoff zu beziehen. Unter Beachtung des Wirtschaftlichkeitsgebots können alle in Deutschland verkehrsfähigen Influenza-Impfstoffe verordnet werden.

Die KV RLP empfiehlt eine produktneutrale Verordnung ohne Aut-Idem-Kreuz:
"Grippeimpfstoff 2017/2018 mit Kanüle" oder "Grippeimpfstoff 2017/2018 ohne Kanüle".

zurück
KV RLP Isaac-Fulda-Allee 14 55124 Mainz Telefon 06131 326-326 Fax 06131 326-327 E-Mail service@kv-rlp.de
22. Juli 2017